Ina Geißler schafft Räume; ziemlich verschachtelt doch irgendwie auch vertraut. Die Räume sind Grenzgänger zwischen Erkennen und Abstraktion, zwischen zweiter und dritter Dimension. Eigentlich alle Werke der Berliner Malerin bewegen sich zwischen der Anlehnung an konkrete Räume und deren Abstraktion, (…).
Alle Bilder der Serie FALLEN erweisen sich im Vergleich mit älteren Arbeiten als offener für den simultanen Einsatz der unterschiedlichsten malerischen Mittel. Die Künstlerin nimmt sich die Freiheit, eine Vielzahl auch nicht komplementärer Farben zu kombinieren (…). Dieser Katalog erscheint anlässlich der Ausstellung in London vom 27.3 – 26.4.2008

zurück